Gruppenbildcool kleinFür das Erreichen von mehr als 15.000.000 Streams- und Downloads seiner Version von „Freude schöner Götterfunken“ wurde Chorleiter Gotthilf Fischer (91) am 24. Juli im Blühenden Barock zu Ludwigsburg mit einem Impala Award in Gold ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Günther H. Oettinger, EU-Kommissar. Zuvor ebenfalls ausgezeichnet wurde die Produzentin Esther Müller sowie Hans Derer von Gotthilf Plattenfirma 7us.

Im November 2004 aufgenommen, 2007 erstmals auf CD veröffentlicht, und 2008 in den Digitalen Vertrieb genommen, ist der Titel inzwischen auch als „European Hymn“ oder „Ode an die Freude“ erhältlich. Er wurde über 17 500 000 gestreamt, ca. 30 000 mal heruntergeladen und auf mehr als 12 000 physischen Tonträgern platziert und verkauft.

Hans Derer, Geschäftsführender Gesellschafter der Winnender 7us Media group, seit ihrer Gründung 2007 für die Vermarktung der Titel Gotthilf Fischers verantwortlich, und Esther Müller seit Jahrzehnten Managerin des Chorleiters hatten nach Ludwigsburg zu einer kleinen aber feinen Feierstunde mit Musik geladen. Hans Derer: „Dass wir diesen Ort wählten, hat mehrere Gründe: Hier in Ludwigsburg wirkte Friedrich Schiller, bekanntermaßen Texter der „Ode an die Freude“, hier in den nahegelegenen Bauerstudios wurde die Version am 16. November 2004 eingesungen“.

Freunde und Medienpartner erlebten bei hochsommerlichen Temperaturen ein wahrlich buntes Rahmenprogramm, das allesamt von Künstlern der verschiedenen Labels des Winnender Musikfirma bestritten wurde: Roland Bless, Pur-Gründer und erfolgreicher Singer-Songwriter, sang begeleitet von Mitgliedern der Fischerchöre sein flammendes musikalisches Plädoyer „Freiheit und Frieden“, „Tanja und Ines“, letztere bereits seit 20 Jahren Solosängerinnen der Chöre, schenkten Gotthilf Fischer eine Version ihres Lieds „Die Rose“, Rocklegende Mungo Jerry, bekennender Europäer, reiste eigens aus Bournemouth an, um dem Macher dieser „wirklich gelungenen Version der Europahymne“ seinen Respekt zu zollen. Sein „In the Summertime“, nachweislich größter Sommerhit aller Zeiten, bildete den krönenden Abschluss einer kurzen und gelungenen Feier.

Kein Geringerer als EU-Kommissar Günther H. Oettinger, seit Jahren großer Bewunderer Gotthilf Fischers, ließ es sich nicht nehmen, das Gold-Album zu übergeben, mit dem die Impala, Dachorganisation der Unabhängigen Tonträgerunternehmen mit Sitz in Brüssel, außerordentliche Verkaufserfolge würdigt. „Gold“ wird für 75 000 physische oder Digitale Downloads oder 15 Mio Streams verliehen.

---

Impala (kurz für: Independent Music Publishers and Labels Association) ist ein Verband von über 4.000 europäischen Independent-Labels und -Vertriebsorganisationen mit Sitz in Brüssel, Belgien. Impala wurde im April 2000 als Non-Profit-Organisation[2] mit dem Ziel gegründet, einen Zweckverband und eine Interessensvertretung von unabhängigen Musikunternehmen in Europa darzustellen